Beschreibung unserer Wanderung                 
zum Herzogenhorn  

Zusammenfassung:
Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel starten wir unsere Wanderung zum
Herzogenhorn am Feldbergpass.
Wir vermieden den direkten steileren Anstieg und wählten die Zufahrtstrasse zum
Bundesleistungszentrum.
Am Ende des schattigen Anstieges führt der Wanderweg durch ein Wiesengelände in Richtung
Herzogenhorn leicht erkennbar durch sein grosses Gipfelkreuz.
Vor dem Anstieg verlassen wir den eigentlichen Wanderweg und folgen einem schattigen ebenen
Waldweg bis wir eine Rastmöglichkeit an einer versteckt liegenden Hütte mit einem Quellbrunnen
erreichen.
Nach einem Anstieg erreichen wir das Herzogenhorn und geniesen das herrliche Panorama mit
den Alpen im Süden ( bei klarer Sicht ), im Westen den Belchen und im Norden der Feldberg.
Für den Rückweg nehmen wir dann den markierten Wanderweg
Jahreszeit :
Ende Juli 2002 
Besondere Eindrücke : 
Die Ausblicke auf dem Herzogenhorn bis zu den Alpen bei klarer Sicht
Anforderungen :
moderater Anstieg vom Feldbergpass zum Herzogenhorn +1415m
Ausgangspunkt :
Der Feldbergpass
Dauer und Länge :
Anstieg    1 Stunde 40min /  ca 6km
Rückweg 1 Stunde 10min / ca 3,3km
Wegbeschreibung :
Ab Parkplatz am Feldbergpass nehmen wir die Zufahrtsstrasse zum Bundesleistungszentrum bis zum
Waldrand wo wir das Herzogenhorn am grossen Gipfelkreuz erkennen ( 40min /  ca 3 km )
Vobei an den Sportanlagen durchqueren wir ein Wiesengelände. Folgen aber nicht dem direkten Anstieg zum
Herzogenhorn sondern wir zweigen halbrechts ab in den Glockenführeweg.
Nach wenigen Metern stösst dieser auf einen Wanderpfad. Diesem folgen wir nach rechts bis zum Waldrand
und sind direkt an der Holzhütte mit Rastmöglichkeit ( 35min / ca 1,8 km )
Nach kurzem steilen Anstieg durch ein Wiesengelände erreichen wir wieder den eigentlichen markierten
Wanderweg welchem wir nach rechts zum Herzogenhorn folgen ( 25min / ca 1 km )
Auf dem Rückweg nehmen wir jetzt den markierten Wanderweg bis zum Bundesleistungszentrum.
Ab hier folgen wir nicht dem Zufahrtsweg wie beim Anstieg sondern dem Wanderweg entlang der Ski-Lift Anlage
bis zum Ausgangspunk der Wanderung am Feldbergpass ( 1 Stunde 10min / 3,3 km ) Verlauf der Wanderung  
Einkehrmöglichkeiten :
mehrere Einkehrmöglichkeiten direkt am Feldbergpass, Menzenschwander Hütte , Gasthaus zum
Bundesleistungszentrum
Tipp :
Der Zufahrtsweg zum Bundesleistungszentrum wird auch mit PkW genutzt
Wanderkarte :
Feldberg - Schluchsee ATLASCO Wanderkarte Feldberg und Umgebung Blatt-Nr. 210
Reisebericht
home..